Eine glatte Eins: Der Medizinische Dienst bewertete das Haus Kaysersberg

Im Haus Kaysersberg wird hervorragende Arbeit geleistet. Das bestätigte jetzt der MDK. (Foto: Jill Büldt)
Berlin: Haus Kaysersberg |

Weißensee. Über sehr gute Noten nach der Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) kann sich das Team des Hauses Kaysersberg freuen.

Träger des Pflegeheims in der Buschallee 89b ist die „Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen“ (ASS). Nach der Qualitätsprüfung durch den MDK wurde der Einrichtung eine 1,0 zuerkannt. Auch bei der Zufriedenheit der Bewohner des Hauses konnte die glatte 1,0 erreicht werden. Vor allem die Zufriedenheitsnote ist Fachbereichsleiterin Ilona Kolbe sehr wichtig. „Sie zeigt uns, dass sich die Bewohner bei uns wirklich wohlfühlen“, sagt sie. „Und auch für unsere Mitarbeiter freut mich diese 1,0 sehr. Diese Bewertung ist eine tolle Bestätigung ihrer Arbeit.“ Die MDK-Prüfung in der Stiftung findet übrigens ohne vorherige Ankündigung statt.

Das Haus Kaysersberg gibt es seit August 2005. Heute leben dort 100 Bewohner in vier Wohnbereichen. Zwei Etagen sind für Menschen mit demenziellen Veränderungen vorbehalten. Sein Träger, die ASS, wurde 1997 nach einem Beschluss der damaligen Weißenseer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gegründet. Vorstandsvorsitzende ist Sozialstadträtin Rona Tietje (SPD). BW

Weitere Informationen zum Haus Kaysersberg gibt es unter  96 24 41 58 und auf www.ass-berlin.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.