Blick zurück, Blick nach vorn

Berlin. So ein Jahr ist schnell vorbei – auch 2016 macht da nur eine kleine Ausnahme. Denn als Schaltjahr hatte es immerhin einen Tag mehr als die "normalen" Jahre.Viel ist passiert in den zurückliegenden zwölf Monaten: Wie sah Ihr 2016 aus? Worüber haben Sie sich geärgert, worüber gefreut? Haben Sie einen tollen Urlaub erlebt oder geheiratet?...

Nachrichten für Zehlendorf

Michael Karnetzki hält Sprechstunde

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Zehlendorf | vor 3 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Rathaus Zehlendorf | Steglitz. Der kommissarisch für Jugend und Gesundheit zuständige Stadtrat Michael Karnetzki (SPD) lädt am Dienstag, 24. Januar, von 16 bis 18 Uhr zur Bürgersprechstunde ein. Fragen, Hinweise und Anregungen rund um die Themen Jugend und Gesundheit können mit ihm im Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1/3 im Raum E 312 besprochen werden. Um Anmeldung wird gebeten unter  902 99 70 01. KT

4 Bilder

Über 130 Jahre genossenschaftliches Wohnen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | vor 5 Tagen | 84 mal gelesen

Berlin: Rathaus Zehlendorf | Zehlendorf. Um das „Leben in Genossenschaften“ geht es in einer neuen Ausstellung im Rathaus Zehlendorf. Sie wird am Donnerstag, 19. Januar, im Foyer des Bürgersaals eröffnet.Zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Wohnungsgenossenschaften gegründet. Dahinter stand die Vision, gleichberechtigtes Wohnen in gepflegten Häusern zu ermöglichen, unbelastet von Spekulation und Mietwucher. Daran hat sich bis heute nichts...

Automatisch abgerechnet: Forscher testen neues digitales Fahrscheinsystem 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 10.01.2017 | 199 mal gelesen

Berlin. Der Trend geht hin zum digitalen Fahrschein. Forscher haben ein System entwickelt, das automatisch abrechnet, welche Strecke man zurückgelegt hat. Der Fahrgastverband hat jedoch Bedenken.Digitale Fahrscheine gibt es im Berliner Nahverkehr schon länger. Sie werden über eine App gebucht und auf dem Smartphone gespeichert. Das funktioniert unter anderem bei Einzelfahrscheinen, Vier-Fahrten-Karten und Tageskarten....

5 Bilder

Wo hört ein Flirt auf? Präventionsparcours will junge Leute sensibilisieren

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 5 Tagen | 155 mal gelesen

Berlin: Quartierspavillon | Prenzlauer Berg. „Echt krass!“ heißt ein interaktiver Präventionsparcours, der sich an Pankower Oberschüler richtet. Dabei geht es um das Thema sexuelle Gewalt unter Jugendlichen.Wo hört ein Flirt auf und wo beginnt die sexuelle Belästigung? Wie flirtet man richtig? Was bewirken sexistische Werbung und Pornografie? Um solche und ähnliche Fragen geht es in diesem Parcours. Die Ausstellung besteht aus fünf Aufstellern. An denen...

Schnappschüsse Foto hochladen
von Bernhard Mülhens
von Bernhard Mülhens
von Bernhard Mülhens
von Bernhard Mülhens
von Bernhard Mülhens
vorwärts

Ikea hilft sozialen Projekten

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | vor 5 Stunden, 34 Minuten | 5 mal gelesen

Berlin. Für jeden in der Adventszeit verkauften Ikea Adventskalender spendeten die vier Einrichtungshäuser in Berlin einen Euro für einen guten Zweck. Auf diese Weise ist in diesem Jahr die Summe von 96 400 Euro zusammengekommen. Dabei fördert jedes der Berliner Einrichtungshäuser ein eigenes Projekt in Berlin und Brandenburg: Ikea Tempelhof hilft mit einer Spende von 29 118 Euro dem Verein Kinderhilfe bei der Unterstützung...

  • Berlin. Vereine, Projekte, Verbände, Initiativen und andere Akteure, die bürgerschaftlich engagiert
    von Helmut Herold | Mitte | vor 2 Tagen
  • Tempelhof. Als alleinstehende Rentnerin kann sich Elisabeth S. nicht sehr viel leisten. Sie wohnt
    von Kummer-Nummer | Mitte | vor 2 Tagen

Mehr Personal zeigt Wirkung: Bürgerämter verkürzen Wartezeit

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 13.01.2017 | 26 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Die Lage in den drei Bürgerämtern hat sich deutlich entspannt. Mussten Kunden, die online einen Termin buchten, bisher durchschnittlich zwei Monate warten, können sie jetzt bereits nach rund vier Wochen einen Personalausweis beantragen oder sich ummelden.Der Grund für die Besserung: Der alte Senat hat im vergangenen Jahr berlinweit 50 neue Stellen für die Bürgerämter geschaffen – auf Steglitz-Zehlendorf...

Film-Hommage an Berlin

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Lichterfelde | am 13.01.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Mehrgenerationenhaus Phoenix | Zehlendorf. Der Film „Weltbühne Berlin – die Zwanziger Jahre“ ist am Freitag, 20. Januar, 19 Uhr, im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, zu sehen. Der Film ist eine Hommage an das Berlin zwischen 1918 und 1933 und besteht aus Liedern und Texten aus Literatur und Kabarett sowie selten gesehenen Filmsequenze und Fotografien aus jenen Jahren. Die renommierte Dokumentarfilmerin Irmgard von zur Mühlen, die auch Patin...

  • Zehlendorf. Bis Sonntag, 12. Februar, ist im Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, die
    von Ulrike Martin | Zehlendorf | am 10.01.2017
  • Zehlendorf. Das Kabarett „Die Lückenbüßer“ ist am Donnerstag, 26. Januar, 15 Uhr, zu Gast im
    von Ulrike Martin | Lichterfelde | am 10.01.2017

Die besten Amateursportler

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 12.01.2017 | 23 mal gelesen

Berlin. Nun ist es wieder so weit: 17 Mannschaften wurden für den Berliner Amateursport-Preis 2017 nominiert. Bis zum 5. Februar kann abgestimmt werden, wer die begehrte Auszeichnung erhalten soll. Erstmals erfolgt die Abstimmung per SMS. Die Telefonnummer und die Mannschaften werden auf www.night-of-sports.berlin vorgestellt. hh

1 Bild

Weihnachtsgeld als Dankeschön 1

Hendrik Stein
Hendrik Stein | Weißensee | am 27.12.2016 | 98 mal gelesen

Berlin. Viel Spaß hatten offensichtlich die Leserreporter bei unserer weihnachtlichen Aktion. Zahlreiche Schnappschüsse, Rezepte, Gedichte, Märchen und Ausgehtipps veröffentlichten sie auf berliner-woche.de. Drei von ihnen können sich nun über 100 Euro Weihnachtsgeld freuen: Uschi Hahn aus Haselhorst, Lena Linck aus dem Märkischen Viertel und Monika Schilling aus Blankenburg. Allen anderen Leserreportern sei herzlichst...

Angriff auf S-Bahn: Granitstein im Gleisbett

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Lichterfelde | am 05.01.2017 | 48 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Zehlendorf | Zehlendorf. In der Nacht vom 2. auf den 3. Januar legten Unbekannte einen rund 20 Kilogramm schweren Granitstein zwischen den S-Bahnhöfen Mexikoplatz und Zehlendorf ins Gleis. Eine S-Bahn wurde schwer beschädigt, die Reparaturkosten belaufen sich auf mehr als 100 000 Euro.Am 2. Januar gegen ein Uhr zerbrach eine einfahrende Bahn der Linie S1 den Stein in drei Teile. Bei dem Aufprall wurden sechs Wagen beschädigt. Es waren nur...

  • Zehlendorf. Am Mittwoch, 4. Januar, kam es in den Morgenstunden in einem Seniorenwohnheim am
    von Ulrike Martin | Zehlendorf | am 05.01.2017
  • Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die
    von Helmut Herold | Mitte | am 20.12.2016 | 18 Bilder