Durch Messer schwer verletzt

Steglitz. In der Nacht zum Sonnabend, 24. September, ist ein 55-Jähriger durch einen unbekannten Täter lebensgefährlich mit einem Messer verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen begegneten sich die beiden Männer gegen 1.45 Uhr auf dem U-Bahnhof Schloßstraße. Plötzlich stach der Unbekannte auf den 55-jährigen Mann ein und verließ den Bahnhof in Richtung Schildhornstraße. Der Verletzte bestieg die einfahrende U-Bahn in Richtung Osloer Straße und wurde von anderen Fahrgästen bemerkt. Sie alarmierten die Feuerwehr und die Polizei. Der Angegriffene wurde mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung am Hals in eine Klinik eingeliefert und sofort operiert. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.