Feuerwehrauto brannte

Steglitz. Ein aufmerksamer Anwohner hat am Donnerstag, 7. Juli, ein Feuer an einem geparkten, alten Feuerwehrauto gelöscht. Der 58-Jährige bemerkte gegen 3.20 Uhr die Flammen an den Vorderreifen des Fahrzeugs in der Leydenallee, griff sich in seiner Wohnung einen Eimer und füllte diesen mit Wasser. Damit lief der Anwohner zu dem ausgemusterten Feuerwehrauto und löschte die Flammen an den Reifen. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.