Das neue Spielplanheft des Schlosspark Theaters ist da

Das Spielplanheft macht mit einem Foto des Stücks Funny Money auf. Es hat am 17. Juni Premiere. (Foto: DERDEHMEL/Urbschat)
Berlin: Schlosspark Theater |

Steglitz.Von Ray Cooney bis Gerhart Hauptmann, von Désirée Nick bis Jochen Kowalski – auch in den kommenden Monaten bietet das Schlosspark Theater wieder ein abwechslungsreiches Programm an. Im neuen Spielplanheft wird ausführlich über Premieren, Wiederaufführungen und Gastspiele informiert.

Im Mai und Juni geben die Damen den Ton an. Angelika Milster spielt in „Doris Day – Day by Day“ die Hauptrolle. Unter der Regie von Holger Hauer wird das packende Leben der weltberühmten Sängerin und Schauspielerin auf die Bühne gebracht.

Wieder aufgeführt werden die Komödie „Einfach tierisch“ mit Marion Kracht in der Hauptrolle und das Stück „Honig im Kopf“, das nach dem gleichnamigen Film von Til Schweiger als Koproduktion des Schlosspark Theaters Berlin, dem Theater an der Kö in Düsseldorf und der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig inszeniert wurde. Im Mai ist auch Theaterchef Dieter Hallervorden gemeinsam mit Philipp Sonntag in „Sonny Boys“ und im Gerhart Hauptmann-Stück „Vor Sonnenuntergang“ zu erleben.

Am 17. Juni folgt die letzte Premiere der Spielzeit: „Funny Money“ von Erfolgsautor Ray Cooney. Aus dessen Feder präsentierte das Schlosspark Theater bereits „Und alles auf Krankenschein“, das mit 77 Vorstellungen überaus erfolgreich lief. „Funny Money“ diente bereits mehrmals international als Vorlage für große Kinoproduktionen und ist eine rasante Komödie mit irrwitzigen Wendungen. Die Inszenierung unter der Regie von Anatol Preissler könnte auch jungen Menschen, die womöglich zum ersten Mal ins Theater gehen, Appetit auf mehr machen.

Im Sommer kann sich das Schlosspark-Theater-Publikum auch auf eine Reihe von Lesungen, Konzerten und Gastspielen freuen. Unter anderem wird am 21., 22. und 23. Mai die Theateradaption „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer gegeben und am 6. Juni liest Désirée Nick aus ihrem Buch „Säger und Rammler und andere Begegnungen mit der Männerwelt“.

Nicht zuletzt verrät die Vorschau auf den September, dass Katharine Mehrling in der Rolle der unvergessenen Judy Garland in „End of the Rainbow“ wieder auf der Bühne des Schlosspark Theaters stehen wird. Das Stück hatte im September 2012 Premiere. KaR

Den Spielplan von Mai bis August gibt es an der Kasse des Schlosspark Theaters und an allen Theaterkassen. Mehr Infos zum Programm auf www.schlosspark-theater.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.