Der Lessing-Klassiker „Minna von Barnhelm“ feiert Premiere im Schlosspark Theater

Wann? 21.01.2017 20:00 Uhr

Wo? Schlosspark Theater, Schloßstraße 48, 12165 Berlin DE
Oliver Mommsen und Katharina Schlothauer sind in den Hauptrollen des Lessing Klassikers "Minna von Barnhelm" im Schlosspark Theater zu erleben. (Foto: DERDEHMEL/Urbschat)
Berlin: Schlosspark Theater |

Steglitz. Auf der Probebühne des Schlosspark Theaters geht es derzeit preußisch-korrekt zu. Die Premiere von Lessings Lustspiel „Minna von Barnhelm“ steht in Kürze bevor. Dafür wird der preußische Ehrenkodex einstudiert.

Der Klassiker von Gottholm Ephraim Lessing, der 1767 uraufgeführt wurde, gilt als eine der bedeutendsten Komödien der deutschen Literaturgeschichte und ist noch heute eines der meist gespielten Schauspiele in Deutschland. In der Hauptrolle des Major von Tellheim ist der aus dem Bremer Tatort bekannte Oliver Mommsen zu erleben.

Für den Schauspieler eine spannende Angelegenheit. Seit mehr als 20 Jahren hat er keine klassische Rolle mehr verkörpert. „Seit gefühlten 77 Jahren der erste Klassiker, in dem ich mich austoben darf“, verrät er. „Eine Mischung aus Ehrfurcht und Kampfgeist durchströmt mich“, freut sich Mommsen über diese Aufgabe und vor allem auch über die erneute Zusammenarbeit mit Regisseur Thomas Schendel. Am Schlosspark Theater inszenierte er schon 2014 „The King's Speech“. „Mit Thomas Schendel ist das nun die zweite gemeinsame Arbeit. Für ,The King's Speech' musste er mit mir die viktorianische Erziehung in Fleisch und Blut bimsen. Diesmal den preußischen Ehrenkodex. Ich bewundere seine Geduld.“ Die Titelrolle der Minna von Barnhelm wird von Katharina Schlothauer übernommen. Sie begeisterte das Publikum des Schlosspark Theaters schon als Constanze in „Amadeus“ und als Inken Peters in Hauptmanns „Vor Sonnenuntergang“.

Und darum geht es: Der unehrenhaft aus der preußischen Armee entlassene Major von Tellheim hat nach Ende des Siebenjährigen Krieges mit seinem Diener in einem Berliner Gasthof Quartier bezogen. Aus Stolz lässt er sich nicht anmerken, dass er in Geldnot steckt. Als eine Dame von Stand als weiterer Gast eintrifft, soll Tellheim in ein schlechteres Zimmer umziehen. Verärgert beschließt er, abzureisen. Was er jedoch nicht weiß: Bei der Dame handelt es sich um Wilhelmine von Barnhelm, Minna genannt. Sie ist seine Verlobte, die ihn in den Kriegswirren aus den Augen verloren hat und nun nach ihm sucht.

Die Premiere für diese Komödie ist am Sonnabend, 21. Januar, 20 Uhr. Voraufführungen sind am 19. und 20. Januar, 20 Uhr. Weitere Vorstellungen finden vom 22. bis 28. Januar statt. Karten zu 22 bis 37 Euro gibt es an der Theaterkasse, Schloßstraße 48,  78 95 66 71 00, E-Mail: kasse@schlossparktheater.deKaR

Weitere Informationen auf www.schlossparktheater.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.