Doppeltes Debüt bei „Harold und Maude“ im Schlosspark Theater

Wann? 26.11.2016 20:00 Uhr

Wo? Schlosspark Theater, Schloßstraße 48, 12165 Berlin DE
Harold (Johannes Hallervorden) und Maude (Anita Kupsch) haben sich gesucht und gefunden.
Berlin: Schlosspark Theater |

Steglitz. Eines der ungewöhnlichsten und liebenswertesten Liebespaare der Literatur steht ab 26. November auf der Bühne des Schlosspark Theaters: „Harold und Maude“. Die Hauptrollen spielen das Berliner Boulevard-Urgestein Anita Kupsch und der 18-jährige Johannes Hallervorden. Beide feiern mit der Vorstellung in Berlin ein Debüt.

Das Theaterstück nach dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1971 beschreibt eine ganz besondere Zeit der Liebe. Harold ist todessüchtig und bemüht, die lang vermisste Aufmerksamkeit seiner Mutter durch immer neue, perfekt inszenierte Selbstmorde zu gewinnen. Maude dagegen liebt das Leben und feiert es täglich durch eine neue Erfahrung. Als sich beide eines Tages auf einer Beerdigung begegnen, lernen sie sich näher kennen. Je mehr Harold in das Leben von Maude eintaucht, desto mehr verändert sich sein Blick auf die Welt. Schnell steht sein Entschluss fest: Maude ist die Frau, mit der er sein ganzes Leben verbringen möchte. Sie ist die ideale Partnerin und will sie heiraten. Gäbe es da nicht ein kleines Problem: Harold ist 18 und Maude fast 80 Jahre alt.

Johannes Hallervorden spielt die Rolle des jungen Harold. Es ist seine erste große Bühnenrolle. Der Sohn des Schauspielers und Intendanten des Schlosspark Theaters stand jedoch in den vergangenen Jahren schon zu verschiedenen Gala-Abenden an der Seite seines Vaters auf der Steglitzer Bühne. Seit 2013 spielt er in der Disney-Serie „Binny und der Geist“ mit großem Erfolg den Geist Melchior. Dafür wurde er 2015 mit dem Kinder-Medienpreis „Der Weiße Elefant“ und dem „Goldenen Spatz“ geehrt.

Als Maude ist die beliebte Berliner Schauspielerin Anita Kupsch zu sehen. Sie steht zum ersten Mal auf der Bühne des Schlosspark Theaters. Als ihr die Rolle angeboten wurde, war ihr erster Gedanke: „Endlich! Ich wollte diese Rolle schon vor fünf Jahren spielen. Aber der Regisseur hat damals behauptet, ich wäre noch zu jung…“.

Die Koproduktion mit der Komödie im Marquardt, Stuttgart, in der Regie von Manfred Langner wurde bereits vom 16. September bis zum 13. November erfolgreich in Stuttgart gespielt. Die Berliner Premiere ist am 26. November, 20 Uhr.

Voraufführungen sind am Donnerstag und Freitag, 24. und 25. November. Karten zu 22 bis 37 Euro und 18 Euro für die Voraufführungen gibt es an der Theaterkasse, Schloßstraße 48,  78 95 66 71 00, E-Mail: kasse@schlossparktheater.deKaR

Weitere Vorstellungen und mehr Infos auf www.schlosspark-theater.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.