Kirchenkreis Steglitz präsentiert ein neues Festival

"The Gospel Friends" singen in der Paulus-Kirche. (Foto: Klaus Böse)
 
Zur Nacht der Chöre präsentieren sich 22 Gesangsensembles aus dem Kirchenkreis. (Foto: Klaus Böse)

Steglitz. Der Kirchenkreis Steglitz präsentiert von Donnerstag bis Sonntag, 9.-12. Juni die Vielfalt der musikalischen Arbeit in den Kirchengemeinden. An vier Tagen lädt das neue Festival der Kirchenmusik zum Hören, Singen, Mitmachen und Ausprobieren ein.

46 Jahre lang gab es im Kirchenkreis Steglitz die Steglitzer Kirchenmusiktage. „Nach so langer Zeit wollten wir etwas Neues“, sagt Kreiskantor Christian Finke. Es sollte ein kleines Festival der Kirchenmusik sein: kompakt und dabei die Vielfalt musikalischer Arbeit in den Kirchengemeinden aufzeigen.

„Jeder der vier Tage hat sein eigenes Format, mit dem wir bestimmte Gruppierungen ansprechen. Kinder und Familien genauso wie Liebhaber von Popularmusik, Chorgesang oder Orgelklängen. Kirchenmusik ist bunt und vielfältig“, erläutert Finke.

Den Auftakt machen am Donnerstagabend, um 19 Uhr, Sarah Kaiser und Samuel Jersak mit populärer Jazzmusik. Jersak ist Beauftragter für Populärmusik der Landeskirche und wird mit der Jazz-Sängerin Sarah Kaiser den Abend musikalisch gestalten. Dabei erfährt das Publikum, was unter populärer Musik heute zu verstehen ist.

Der Freitag steht unter dem Motto „Musik mit Kindern“. Höhepunkt an diesem Tag ist eine Aufführung der Zauberflöte als Märchenoper von Kindern für Kinder. Professionelle Musiker haben mit Schülern der Berthold-Otto-Schule und der Alt-Lankwitzer Grundschule Szenen der Oper erarbeitet und führen sie in gekürzter Fassung mit einem Erzähler in der ev. Dreifaltigkeitskirche, Kaiser-Wilhelm-Straße, Ecke Paul-Schneider-Straße auf. Beginn ist um 18 Uhr, Eintritt kostet drei Euro. In der Lukas-Kirche, Friedrichsruher Straße 6A, steht am Freitag, 20 Uhr, das Instrument Orgel im Mittelpunkt. Diesmal nicht solistisch, wie üblich in den Gottesdiensten zu hören, sondern im Verbund mit einem Orchester. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Mendelssohn Bartholdy, Grieg, Hoyer und Bunk. Der Eintritt kostet zwölf Euro.

Sonnabend ist Familientag. Ab 10 Uhr werden in den Steglitzer Kirchengemeinden Workshops angeboten. Unter anderem kann man eine Orgel aus der Nähe erleben und das Instrument erkunden, an einem Workshop für Blechbläser teilnehmen, trommeln oder dirigieren. Die Workshops richten sich an Kinder, Eltern und Großeltern aber auch an Sänger und Musiker.

Seinen Höhepunkt erreicht das Festival am Sonnabendabend. Um 17 Uhr beginnt in der Paulus-Kirche am Hindenburgdamm 101 die Steglitzer Nacht der Chöre. „22 Chöre, die nur aus unserem Kirchenkreis kommen, bieten ein großes musikalisches Spektrum“, sagt Christian Finke. Darunter sind Gospelchöre, Schul- und Kinderchöre, Seniorenchöre und die Kantoreien der Kirchengemeinden.

Das Festival endet am Sonntag mit den Gottesdiensten Orgel-Plus. Zwölf Kirchen laden zu musikalischen Gottesdiensten ein, zu denen das Orgelspiel jeweils durch ein weiteres Instrument oder eine Stimme ergänzt wird. KM

Das Programm liegt in den Kirchengemeinden, Ämtern und öffentlichen Einrichtungen im Bezirk aus. Infos auf www.kirchenmusik-steglitz.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.