Lesung in der Schwartzschen Villa

Steglitz. Zu einer Lesung in der Veranstaltungsreihe "1914" zur Geschichte des Ersten Weltkriegs mit regionalhistorischem Bezug lädt das Kulturamt am Dienstag, 4. November, 19 Uhr ein.

Der Schauspieler Bernd Ludwig liest in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, aus den "Briefen eines Wandervogels".

Das Wandervogel-Archiv im Kulturamt bewahrt und betreut die Bestände des Karl-Fischer-Bundes. Dort enthalten sind Briefe aus dem Ersten Weltkrieg. Vorgestellt werden die des Wandervogels Wilhelm Pfuhl. Widergespiegelt werden zum einen sein Kriegsalltag, die Sorge um seine Brüder und Freunde, die am Krieg teilnahmen. Zum anderen kreisen seine Gedanken um die Eltern und den Wandervogel daheim. Die Briefe, die zwischen 1916 bis 1918 entstanden, zeichnen ein Bild des Schreibenden, seiner Gefühle, Wünsche und Überlegungen zum Kriegsalltag, aber auch für seine persönliche Zukunft. Der Eintritt kostet fünf , ermäßigt drei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.