Neuer Kunstraum in Steglitz eröffnet

Die Ausstellungseröffnung bot auch Zeit für Gespräche. (Foto: Karla Menge)
Berlin: Kunstraum Steglitz | Steglitz. Mehr als 70 Künstler und Kunstinteressierte sind am 21. Juli in die Markelstraße 60 gekommen. Im neuen Domizil des Vereins Kunst.Raum.Steglitz wurde die Fotoausstellung „Spurensuche – Kunstwerke im öffentlichen Raum Steglitz“ eröffnet. Professor Matthias Leupold hat sich mit fünf seiner Fotografie-Studenten jenseits der Touristenpfade bewegt und verborgene Schätze zutage gefördert. Noch bis zum 22. August sind die Fotografien von Alexander Blumhoff, Nadine Haase, Anna Hammer, Jill Lippens und Juuso Puranen am historischen Ort Donnerstag bis Sonnabend, 15 bis 19 Uhr zu sehen. In der Markelstraße 60 befand sich die ehemaligen Wirkungsstätte der Brücke-Künstler. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.