Päpstlicher Briefwechsel mit einer Sex-Ikone

Berlin: Café GM 26 |

Steglitz. Auf eine provokative, geistreiche und berührende Begegnung zweier Ikonen des 20. Jahrhunderts können sich die Gäste einer Lesung im Café GM 26 freuen. Im Mittelpunkt steht ein fiktiver Briefwechsel zwischen Marilyn Monroe und Papst Johannes XXIII.

Die Schauspielerin Maria Hartmann und Jens Wawrczeck lesen aus Dorothea Kühl-Martinis "Briefe zwischen Himmel und Hölle". Beschrieben wird eine ungewöhnliche Korrespondenz zwischen dem "süßen Engel des Sex" und dem Vatikan. Der Briefwechsel ist zwar fiktiv aber gar nicht so abwegig ist, wie es zunächst scheint. Denn sowohl Marilyn Monroe als auch Papst Johannes XXIII. waren vielschichtiger und überraschender als ihr Image es zunächst vermuten lässt.

Die Lesung findet am Donnerstag, 5. März, 20 Uhr, im Café GM 26 in der Gutsmuthsstraße 26, statt. Veranstalter ist der Verein Kunst.Raum.Steglitz. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine Reservierung empfohlen unter 81 89 53 95 oder info@kunstraumsteglitz.de. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt sieben Euro.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.