Spannende Lesungen und Live-Hörspiele zum Krimi-Marathon in Steglitz

Den 7. Krimi-Marathon eröffnete im vergangenen Jahr Michael Tsokos. Foto: derGottwald (Foto: derGottwald)

Steglitz-Zehlendorf. Zum achten Mal präsentiert der Krimimarathon Berlin-Brandenburg neueste Werke aus der Welt der Spannung. Beim größten lesen Krimifestival Berlin-Brandenburg lesen 77 Autoren in zwei Wochen auf 77 Veranstaltungen. Auch in Steglitz-Zehlendorf wird’s vom 6. bis 19. November kriminell.

Die düsteren Mauern des ehemaligen Frauengefängnisses in der Söhtstraße 7 werden gleich drei Mal zum „Tatort“ des diesjährigen Festivals. Im schaurigen Ambiente des Soeht 7 präsentiert die rbb-Hörspiel-Produzentin Regine Ahrem am Freitag, 10. November, 20 Uhr, zum ersten Mal zwei Krimi-Klassiker aus der legendären „Suspense“-Radioshow-Reihe: „Albtraum“ und „Duell zu dritt“. Noch ein Live-Hörspiel in Gefängnismauern gibt es am Sonntag, 12. November, 20 Uhr. Regine Ahrem nimmt die Zuhörer mit auf eine Zeitreise für die Ohren. Mit „Mein Grab wartet schon“ und „Du lebst noch 105 Minuten“ möchte sie die Epoche der „Golden Days of Radio“ wiederauferstehen lassen. Karten für beide Veranstaltungen im Soeht7 kosten jeweils 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro und können reserviert werden per E-Mail: canalis@soeht7.de oder  0159/02 30 83 73.

Am Sonnabend, 11. November, 19 Uhr, ist die schwedische Autorin Emelie Schepp im Frauenknast zu Gast und stellt ihren neuen Roman „Engelsschuld“ vor. Im nächsten Fall ihrer hartnäckigen Staatsanwältin Jana Berzelius sterben die Teilnehmer einer OP grausame Tode. Karten zu zwölf Euro, ermäßigt acht Euro können unter E-Mail: info@krimimarathon.de reserviert werden.

Zum Schauplatz des Verbrechens wird auch die Villa Folke Bernadotte, Jungfernstieg 19. Am Dienstag, 7. November, 19 Uhr, präsentiert Elisabeth Herrmann ihrer neuesten Krimi-Streich mit dem Titel „Stimme der Toten“. Karten für 13 und 15 Euro gibt es nur mit Vorbestellung unter  772 32 30. Am Mittwoch, 8. November, 19.15 Uhr, stellt Edgar Rai in der Stadtteilbibliothek Lankwitz, Bruchwitzstraße 37, seinen Krimi „Bullenbrüder“ vor. Darin ermitteln die beiden Brüder Holger und Charlie Brinks auf ganz unterschiedliche Weise: der eine als korrekter Beamter bei der Berliner Mordkommission, der andere als Privatschnüffler. Der Eintritt ist frei, Ameldung erforderlich unter  768 90 50 12.

Ein mörderisches Heimspiel gibt am Freitag, 10. November, 19 Uhr, mit der Lichterfelder Krimi-Autorin Beate Vera im Lichterfelder Restaurant Thai by Thai, Goerzallee 111. Sie liest aus ihrem neuesten Provinz-Krimi „Was den Raben gehört“. Knochenfunde und spurlos verschwundene Nachbarn sorgen sorgen für spannende Unterhaltung. Dabei kann ein köstliches Thai-Menü genossen werden. Der Eintritt kostet 20 Euro und ist nur mit Vorbestellung möglich unter  86 20 37 33 oder E-Mail: thaibythai@hotmail.com.

Zur Krimi-Nacht lädt Hugendubel in der Schloßstraße 109-110 am Freitag, 10. November, ein. Hier gibt es von 20.30 bis 23.30 Uhr erstklassige Berliner Krimi-Literatur im Dreierpack: Die erfolgreichen Autoren Max Bentow, Zoe Beck und Susanne Kliem stellen ihre neuesten Krimis vor. Der Eintritt: zehn Euro, Reservierungen unter  340 48 48.

Um Mord und Totschlag geht es auch am Dienstag, 14. November, in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3. Um 19 Uhr liest Rainer Wittkamp aus „Hyanengesang“. Der Eintritt ist frei, Reservierungen unter  90299 24 10.

In Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, stellt Matthias Wittekindt am Mittwoch, 15. November, 19.30 Uhr, seinen Frankreich-Krimi „Der Unfall in der Rue Bisson“ vor. Eintritt fünf und drei Euro, Reservierungen unter  855 94 72.

Zu guter Letzt gibt es am Sonnabend, 18. November, 18 Uhr, eine Premierenlesung mit kleinem Imbiss im KulturRaum Lichterfelde Ost, Kinderwerkstatt bau.stelle, Oberhofer Weg 15. Vorgestellt wird der Roman von Katharina Peters „Toteneis“. Der Eintritt kostet 18 Euro, Reservierungen unter  76 68 33 16. KaR

Alle Veranstaltungen und weitere Informationen auf http://www.berliner-krimimarathon.de/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.