Steglitzer Tage für Alte Musik zum 25. Mal

Steglitz. Seit 25 Jahren organisiert Anka Sommer die Steglitzer Tage für Alte Musik. Neben Meisterkursen für Berufsmusiker und -sänger werden auch Konzerte gegeben. In diesem Jahr stehen „Barocke Feste“ von Monteverdi bis Händel im Mittelpunkt.

Am Donnerstag, 15. Juni, 17 Uhr, hält Musikexperte Bernhard Morbach im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, einen Vortrag zur Musik des Barock in der Geisteswelt des Rationalismus. Der Eintritt kostet fünf Euro. Ebenfalls im Gutshaus Steglitz beginnt um 20 Uhr das Eröffnungskonzert der Steglitzer Tage für Alte Musik. Motto ist „ Recitar Cantando ‑ Gesang als Redekunst“. Es werden Lieder und Stücke von Frescobaldi, Monteverdi, Telemann und anderen gespielt und gesungen.

Auch das Abschlusskonzert ist öffentlich. Am Sonnabend, 17. Juni, 20 Uhr, präsentieren sich die Teilnehmer der Kurse im Gutshaus Steglitz.

Als Höhepunkt der diesjährigen Steglitzer Tage für Alte Musik wird am Sonntag, 18. Juni, 20 Uhr, eine Gala der Ehemaligen gegeben. Im Ratssaal des Steglitzer Rathauses, Schloßstraße 37, präsentieren Teilnehmer aus den vergangenen 25 Jahren Szenen und Arien sowie Blockflötensonaten von Monteverdi, Purcell, Rameau, Händel und Telemann. KaR

Der Eintritt zu jedem Konzert kostet 15 Euro, ermäßigt zehn Euro. Karten können unter  803 69 96 oder per E-Mail an anka.sommer@t-online.de reserviert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.