Bezirk vergibt Umweltpreis 2016

Steglitz-Zehlendorf. Grünen-Stadträtin Christa Markl-Vieto und CDU-Stadträtin Cerstin Richter-Kotowski schreiben gemeinsam einen Umweltpreis aus. Mit dem Wettbewerb wollen sie das Engagement für Natur und Umwelt im Bezirk würdigen.

Um den Preis können sich Personen, Gruppen und Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Verbände und Vereine aus Steglitz-Zehlendorf bewerben. Gewünscht sind innovative Beiträge und pfiffige Ideen, die sich mit Themen aus den Bereichen Umwelt, Natur und Umwelttechnik befassen. Die Inhalte können naturwissenschaftlich, ökologisch, umwelttechnisch, künstlerisch, kulturell oder sozial sein.

Jeder Teilnehmer präsentiert seinen Beitrag am Freitag, 1. Juli, 10 bis 14 Uhr, in der Gartenarbeitsschule Steglitz-Zehlendorf, Haydnstraße 20. Eine Jury beurteilt und entscheidet dort über die Preisvergabe. Die Preise werden nach altersbezogenen und gruppenspezifischen Kriterien vergeben. Alle Gruppen, die erfolgreich an der Präsentation teilgenommen und keinen Preis erhalten haben, können sich am Ende über einen Gutschein im Wert von 50 Euro erhalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bewerbungen können geschickt werden an die Gartenarbeitsschule Steglitz-Zehlendorf, Herrn U. Schüttler oder an die Schul-Imker gGmbH, Herrn U. Sommer, Haydnstraße 20, 12203 Berlin, E-Mail: gas.steglitz-zehlendorf@web.de oder Schul-Imkerei@t-online.de.

Alle Beiträge müssen bis spätestens Freitag, 17. Juni, eingegangen sein. KM

Weitere Informationen und Rückfragen unter  0172/534 27 33.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.