Bezirksverordnete wollen Insektenhotels

Steglitz-Zehlendorf. Immer mehr natürliche Lebensräume für Insekten gehen verloren. Deshalb setzen sich die Bezirksverordneten für Insektenhotels im Bezirk ein.

Nicht nur Honigbienen, sondern auch viele andere Hautflügler wie Hummeln, Wildbienen, Wespen, Florfliegen oder auch Ohrwürmer übernehmen durch Bestäubung eine wichtige Funktion im Naturhaushalt. Viele dieser Insekten bekämpfen auch Schädlinge und tragen zur Bewahrung des ökologischen Gleichgewichts bei. Jedoch gehen immer mehr natürliche Lebensräume für die Insekten verloren unter anderem durch das Entfernen von Totholz. Daher fordern SPD und Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung das Bezirksamt dazu auf, an geeigneten und bezirkseigenen Flächen Insektenhotels aufzustellen. Das sind künstlich geschaffene Nist- und Überwinderungshilfen. Darüber hinaus solle das Bezirksamt die Öffentlichkeit über die Notwendigkeit solcher Hotels informieren und sie dazu anregen, selbst welche aufzustellen. Der Antrag wurde in die Ausschüsse für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau und Landschaftsplanung sowie in den Schulausschuss zur weiteren Beratung überwiesen. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.