Mitarbeiter der Regierung informieren sich

Steglitz-Zehlendorf. Die Europäische Akademie Berlin führt im Auftrag des Auswärtigen Amtes Seminarveranstaltungen für Mitarbeiter der tunesischen Regierung durch. Am Donnerstag, 28. August, ist eine Delegation aus Tunesien auch im Bezirksamt zu Gast.

Das Projekt soll dem Know-how-Transfer und dem Erfahrungsaustausch dienen und auf diese Weise die Umgestaltungsprozesse in Tunesien unterstützen. Den Gästen soll am Beispiel der Bezirksverwaltung Steglitz-Zehlendorf näher gebracht werden, wie sich eine effiziente und gut funktionierende Verwaltung in die Praxis umsetzen lässt.

"Ich freue mich, dass meine Mitarbeiter den Transformationsprozess in Tunesien mit ihrem Fachwissen und ihren Erfahrungen unterstützen können", sagt Bürgermeister Norbert Kopp (CDU). Aber auch für die eigene Sichtweise sei der berühmte "Blick über den Tellerrand" interessant, sagt Kopp. Gemeinsam mit Stadträtin Christa Markl-Vieto (B’90/Grüne) und Stadtrat Norbert Schmidt (CDU) empfängt er die tunesische Delegation im Rathaus Zehlendorf zu einem Gespräch. Auch Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung werden anwesend sein.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.