Piraten fordern Toiletten ohne Geschlechtertrennung

Steglitz-Zehlendorf. Die Piraten wollen in öffentlichen Toilettenanlagen die Trennung nach Geschlechtern aufheben. Dies soll für den Neubau oder die Modernisierung der Toilettenanlagen gelten.

Die früher übliche Trennung nach Geschlechtern bei Toilettenanlagen sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es in dem Antrag der Partei in der Bezirksverordnetenversammlung. Bei WCs für Menschen mit Behinderung sowie den Wall-Toiletten sind die Anlagen bereits schon Geschlechter neutral. Durch Toiletten, die unabhängig vom Geschlecht genutzt werden können, würde sich zudem die Zahl der WCs für Menschen mit Behinderung erhöhen und für alle die Wege verkürzen.

Über den Antrag muss noch in der BVV entschieden werden und zuvor in den Ausschüssen für Bauen und Immobilien sowie Gesundheit und Gleichstellung diskutiert werden.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.