100 Jahre Sophienhaus

Geschäftsführer Alexander Dettmann und Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Horneber begrüßten auch Bürgermeister Norbert Kopp zur Geburtstagsfeier. (Foto: Raabe)
Am 9. Oktober feierte das Agaplesion Bethanien Sophienhaus in der Paulsenstraße 5-6 sein 100-jähriges Bestehen mit zahlreichen geladenen Gästen. Die Einrichtung wurde am 9. Oktober 1913 als Krankenanstalt "Ebenezer" eröffnet und erlebte eine wechselvolle Geschichte. Nach 1980 wurde aus dem Sophienkrankenhaus ein Krankenheim und 1997 ein Pflegeheim. Dieses bezog 2002 einen Neubau und gleichzeitig entstand auf dem Grundstück eine Seniorenresidenz für betreutes Wohnen - das berlinweit erste Angebot für Eigentümer. Die Residenz Sophiengarten eröffnete im Juli 2001, es folgten die Sanierung des ehemaligen Krankenhauskomplexes und Umwandlung in Seniorenwohnungen sowie 2003 die Eröffnung einer Seniorentagesstätte. Außerdem siedelten sich hier mehrere Arztpraxen und eine Physiotherapie an. Übrigens betreibt das christliche Unternehmen in Berlin zwei Seniorentagesstätten, drei Einrichtungen für das vollstationäre Wohnen und Pflegen, zwei Häuser für chronisch psychisch kranke Menschen sowie zwei Seniorenresidenzen für Betreutes Wohnen im Premium-Ambiente.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden