Bewegender Anna-Seghers-Abend

Steglitz. Zum Berliner Themenjahr "Zerstörte Vielfalt" gibt es am Freitag, 19., und Sonnabend, 20. Juli, in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, einen Anna-Seghers-Abend.

Erika Eller liest die Erzählung "Der Ausflug der toten Mädchen". Anna Seghers schrieb die Erzählung 1943 im Exil in Mexiko. Meisterhaft verbindet sie Gegenwärtiges mit Vergangenem. Sie erinnert an das Schicksal einer Schulklasse und ihrer Lehrerinnen. Die Erzählerin Netty fühlt sich als einzige Überlebende verpflichtet, die Erinnerung an das Schicksal der Mädchenklasse während der NS-Diktatur zu bewahren. Die Schauspielerin Erika Eller spielte unter anderem an der Schaubühne am Halleschen Ufer Berlin, den Wuppertaler Bühnen und dem Nationaltheater Mannheim. Bei ihrer Lesung wird sie von Uwe Streibel mit Klavierimprovisationen begleitet.

Die Lesung beginnt an beiden Tagen um 20 Uhr, der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro.

Karten und Infos unter 852 46 57 oder auf www.Erika-Eller.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.