Bezirksamt soll Konzept für die Schloßstraße erstellen

Steglitz. Die SPD-Fraktion setzt sich für mehr Sicherheit rund um die Schloßstraße ein. Sie fordert ein Konzept zur Präventionsarbeit. In einem Antrag fordern die Sozialdemokraten das Bezirksamt auf, die Arbeit der Polizei bei der Bekämpfung der Kriminalität rund um die Schloßstraße mit Hilfe von langfristig angelegter Präventionsarbeit zu unterstützen.

Bis zum Ende Jahres soll der Bezirksverordnetenversammlung ein Konzept vorgelegt werden, das in enger Abstimmung mit der Polizei erarbeitet werden soll. Begründet wird der Antrag damit, dass sich erfolgreiche Präventionsarbeit bereits in der Vergangenheit positiv auf die Kriminalitätsentwicklung ausgewirkt hätte. Als Beispiel wird der Einsatz von Streetworkern auf dem Hermann-Ehlers-Platz genannt. Der Antrag wurde zunächst in die Ausschüsse Haushalt sowie Verkehr und Ordnung überwiesen und kommt dort demnächst auf die Tagesordnung.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden