Blütenpracht im Botanischen Garten

Azaleen und Primeln aus Ostasien blühen in den Gewächshäusern. (Foto: I. Haas)

Steglitz-Zehlendorf. Im Botanischen Garten hat der Winter bereits Einzug gehalten. Nein, nicht meteorologisch. Besucher können aber wieder auf dem aktuellen Jahreszeitenpfad wandeln und sich die nächsten Wochen durch den winterlichen Garten und Gewächshäuser leiten lassen.

Wer denkt "im Winter blüht doch nichts", kann sich auf dem Winterpfad vom Gegenteil überzeugen und blühende Gehölze im Freiland entdecken. Besonders prächtig blüht es aber in den Gewächshäusern. Ein ganz besonderer Höhepunkt wächst im Kamelienhaus: Die ersten Knospen der Kamelie Camellia japonica sind geöffnet. In den nächsten Wochen werden sie sich in ein Blütenmeer verwandeln.

Hautnah können die Besucher den australischen Sommer erleben. Es blühen Grevilleen und die Granatrote Ruhmesblume während der Eukalyptus mit den goldgelben Kugeln der Akazien-Blütenstände um die Wette duftet. Ebenso ist der erst vor wenigen Jahren entdeckte "Urweltbaum" wollemia nobilis zu bestaunen.

Der ostasiatische Frühling begrüßt die Gartenbesucher mit blühenden Azaleen, chinesischen Primeln, Winterjasmin und Kamelien. Zahlreiche Citrus-Arten verströmen einen intensiven Duft.

Wer auf dem Winterpfad wandelt kommt auch an den Tropischen Nutzpflanzen vorbei. Winterliche Gewürze wie Zimt, Ingwer und Kardamom sind genauso vertreten wie Zuckerrohr, Kaffee, Pfeffer und Kokospalme.

Im Mittelmeerhaus blühen Alpenveilchen, Ästigen, Kreta-Aronstab und auf den Kanarischen Inseln blühen jetzt Natternköpfe, Gänsedisteln und die Kanarenglocke.

Im Freiland entfaltet die Chinesische Winterblüte im Duft- und Tastgarten ihre duftenden Blüten und lockt sogar Insekten an. Auch die Anlage mit winterharten Kakteen lohnt sich für eine Stippvisite. Auf einer Infotafel erfahren Kakteenfreunde, wie diese Kakteen den Frost überstehen.

Der Winterpfad führt zu den aktuell schönsten Pflanzen und Anlagen in den Gewächshäusern und des Gartens. Ein Handzettel informiert dazu. Er liegt an den Kassen bereit.

Im Winter hat der Botanische Garten täglich geöffnet von 9 bis 16 Uhr. Am 24. Dezember bleibt der Garten geschlossen. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Weitere Informationen zum Jahreszeitenpfad gibt es im Internet auf www.bgbm.org.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.