Bürgerstiftung zog Bilanz und gab Ausblick auf neue Vorhaben

Steglitz. Mit zünftiger Bluegrass-Musik der Band Spare Line unterhielt die Bürgerstiftung am Freitag, 25. Januar, die Gäste ihres Neujahresempfangs. Zugleich beeindruckte die Stiftung mit einem Rückblick und Ausblick auf Projekte in diesem Jahr.

"Seit ihrer Gründung 2005 fördert die Bürgerstiftung Aktivitäten von Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen und Vereinen und legt den Fokus auf die Unterstützung behinderter oder gesellschaftlich benachteiligter Kinder und Jugendlicher", sagte Bürgermeister Norbert Kopp (CDU), Schirmherr der Stiftung in einem Grußwort. Zu den wichtigsten Aktivitäten zählten Benefizveranstaltungen, mit deren Erlösen die Stiftung neue Projekte auf den Weg bringen und fördern konnte. Unter anderem gingen die Einnahmen einer musikalischen Lesung in der Seniorenwohnanlage Rosenhof an den Kinder- und Jugend, Reit- und Fahrverein Zehlendorf und dessen Projekt "Reiten inklusiv statt exklusiv".

Auch das Projekt "Mercator macht Musik" der Mercator-Grundschule mit der Leo-Borchard-Musikschule konnte unterstützt werden. Jeder Schüler erhält die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen. Ein Scheck der DFB-Stiftung Egidius Braun über 2000 Euro an die Bürgerstiftung floss direkt in dieses Projekt. Damit konnten weitere Musikinstrumente angeschafft werden.

Der Bürgerstiftung unterstützt nicht nur neue Projekte. Ihr kommt es darauf an, bereits angeschobene Fördermaßnahmen kontinuierlich fortzusetzen. "Dafür brauchen wir noch mehr Unterstützer", erklärte Karin Lau, Vorsitzende der Bürgerstiftung. Sie nutzte den Neujahresempfang, um auf den neu gegründeten "Kreis der Freunde und Förderer der Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf" aufmerksam zu machen. "Der Freundeskreis unterstützt die Arbeit der Bürgerstiftung. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Engagement der Stiftung bekannter zu machen", sagt Rolf Breidenbach, Vorsitzender des Freundeskreises. Ebenso nimmt der Freundeskreis Vorschläge für Projekte und Maßnahmen entgegen und hofft auf aktive Mitarbeit bei deren Umsetzung.

Weitere Informationen gibt es bei Rolf Breidenbach unter 0170/618 63 04 oder per E-Mail an Rolf.Breidenbach@web.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden