Chorkonzert von King’s Voices und der Markus-Kantorei

(Foto: Günter-Henning Tarun)

Steglitz. Ein außergewöhnliches Chorereignis ist am Sonntag, 14. April, 17 Uhr, in der evangelischen Markus-Kirche, Karl-Stieler-Straße 8, zu hören. Die King’s Voices der Universität Cambridge in England geben zusammen mit der Kantorei der Markus-Kirche ein Konzert.

Unter der Leitung des King’s-Voices Dirigenten Simon Brown und des Kantors Friedemann Gottschick singen die Chöre Motetten vom 16. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Die King’s Voices beginnen mit englischer Chormusik, die Markus-Kantorei antwortet mit Musik deutscher Komponisten. Im dritten Teil singen beide Chöre gemeinsam Motetten von Rheinberger, Reger und Mendelssohn.Weit über 500 Jahre gibt es das traditionsreiche King’s College als Teil der noch älteren Universität von Cambridge. Der zugehörige Chor singt seit jeher täglich im Gottesdienst. Und weit über 500 Jahre dauerte es, bis es einen gemischten Chor für Studierende und Lehrende geben sollte, die King’s Voices. 1997 gegründet, gestalten die King’s Voices Gottesdienste in der King’s Chapel in Cambridge mit und gehen regelmäßig auf Konzertreisen im In- und Ausland. Der Auftritt in Berlin wird ihr erster Deutschlandbesuch sein. Der Eintritt ist frei.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden