Das Bezirksamt bittet um Ideen für Jubiläumsfest

Der Stadtpark Steglitz ist seit 1995 Gartendenkmal. In diesem Jahr wird die Anlage 100 Jahre alt. Das soll mit gefeiert werden. (Foto: K. Menge)

Steglitz. In diesem Jahr wird der Stadtpark Steglitz 100 Jahre alt. Dieses Ereignis soll gefeiert werden. Zur Gestaltung des Jubiläumsfestes sind die Ideen der Bürger gefragt.

Am Wochenende des 5. und 6. Juli laden Bürgermeister Norbert Kopp sowie die Stadträtinnen für Jugend, Gesundheit, Umwelt und TiefbauChrista Markl-Vieto (Grüne) und für Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste, Cerstin Richter-Kotowski (CDU), zum Jubiläumsfest "100 Jahre Stadtpark Steglitz" ein.

Das rund 17 Hektar große Gelände war einst eine sumpfige Niederung mit altem Baumbestand, das von Gartendirektor Fritz Zahn und Gartenbauinspektor Rudolf Korte in einen Landschaftspark verwandelt wurde. Seit 1995 ist der Stadtpark als Gartendenkmal eingestuft. Nach einer langen Aufbereitungsphase ist er nun wieder ein Ort geworden, der zum Verweilen einlädt. Das soll anlässlich des diesjährigen Jubiläums gefeiert werden.

Die Veranstalter und Mitorganisatoren haben sich dazu bereits Einiges einfallen lassen. Doch sie sind auch noch auf die Hilfe der Bürger angewiesen. Die Steglitzer sind aufgefordert, Vorschläge zu machen, dieses Fest zu etwas Besonderem zu machen. Dabei sind alle Ideen gefragt, die das Kulturprogramm bereichern. Es können auch eigene Veranstaltungen gestaltet werden. Vereine, Verbände und andere Institutionen haben die Möglichkeit, sich am Jubiläumswochenende zu präsentieren, Das Bezirksamt stellt den Anbietern kostenlos überdachte Stände für das Wochenende zur Verfügung.


Ideen und Anregungen zur Programmgestaltung nimmt das Organisationsteam unter 902 99 32 03 entgegen. Die Vorschläge sollten bis zum 30. April unterbreitet werden. Anmeldungen für kostenlose Stände nimmt Nina Scholz unter 902 99 59 43 entgegen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.