Das Saiten-Ensemble Steglitz feiert rundes Jubiläum

Das Saitenensemble Steglitz feiert sein 30-jähriges Bestehen. (Foto: SES)

Steglitz-Zehlendorf. Mandolinen, Mandolas, Gitarren ein Kontrabass und eine Kontrabassgitarre, das ist das Saiten-Ensemble Steglitz. In diesem Jahr feiert es seinen 30. Geburtstag.

Unter der Leitung von Walter Thomas Heyn spielt das Orchester Musik aus verschiedenen Ländern und Epochen, von Pop über Folklore und Berliner Weisen bis zu klassischen Werken von Mozart oder Beethoven. Anfang Oktober ist das Ensemble auf Reisen gegangen. In Wien gab es mit einem befreundeten Mandolinen-Orchester ein Konzert. Ermöglicht wurde die Konzertreise auch mit Hilfe von Sondermitteln der BVV.Das Jubiläumskonzert findet natürlich im Bezirk statt. Am 10. November, 16 Uhr, gibt das Saiten-Ensemble im Primussaal des Tomasa, Berliner Straße, ein Ständchen zum 30-jährigen Bestehen. Unter dem Motto "Kinder wie die Zeit vergeht!" wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Neben dem aktuellen Repertoire gibt es auch "Altes" mit dem an vergangene Zeiten erinnert wird. So wird mit einem Jive an den ersten Dirigenten des SES, Wolfgang Jentzsch, erinnert. Er leitete das Orchester seit seiner Gründung bis Ende des Jahres 2001. Während er dirigierte, tanzte er gern einen Jive. Utz Grimminger, dem Dirigenten bis 2006, wird ein Schlager gewidmet und für den Bassisten, Sänger, Jazzmusiker und Vertretungsdirigenten Peter Rudolph wird etwas Spanisches gespielt. Zu guter Letzt wird auch eine Komposition des jetzigen Dirigenten Walter Thomas Heyn zu hören sein.

Mit Heyn, der das SES seit 2006 leitet, hat das Orchester viele Projekte verwirklicht. Dazu zählen Auftritte bei der Potsdamer Schlössernacht, die Aufführung einer Oper im Britzer Garten, das jährliche Stabat Mater zum Karfreitag und das Kinder-Musical "Ritter Runkel und die Digedags". Unter Walter Thomas Heyn hat sich das Saitenensemble neuen Herausforderungen gestellt. Aus dem ursprünglichen Ost-West-Orchester ist ein Multi-Kulti-Orchester geworden. Die Spieler, Sänger und Gastmusiker kommen aus Berlin und dem Umland, Bonn, Italien und Korea. Das Orchester hat mit bekannten Künstlern wie Schauspieler Jörg Peter Mahlke, Tenor Thomas Schreier, den Sopranistinnen Ute Beckert und Anna Pehrs sowie dem Mandolinenprofi Steffen Trekel zusammengearbeitet. Im Laufe der Jahrzehnte wurden eine Schallplatte und zwei CDs produziert. Die jüngste CD "So und nicht anders" hält Werke fest, die eine besondere Bedeutung für das Ensemble haben.

Für das Jubiläumskonzert am Sonntag, 10. November, 16 Uhr, gibt es Karten zu 15 Euro, ermäßigt zehn Euro. Sie sind im MAZ Ticketaria im Sterncenter Potsdam Mo-Do von 10 bis 20 Uhr, Fr 10 bis 21 Uhr, Sa 9 bis 21 Uhr oder unter 0331/626 14 60 erhältlich. Am Dienstag, 19. November, 15 Uhr, spielt das Saitenensemble Steglitz für Senioren im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53. Die Karten für diese Veranstaltung kosten fünf Euro und können in der Senioreneinrichtung unter 76 68 38 62 vorbestellt werden.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.