Das Stadtbad Steglitz zeigt "Spiel’s nochmal"

Michael Schäfer als Filmkritiker Allan Filex versagt als Macho trotz des ihm zur Seite stehenden Geistes von Humphrey Bogart. (Foto: Stadtbad Steglitz)

Steglitz. Landauf, landab ist diese skurrile und gleichzeitig anrührende Komödie ein Bühnenrenner. Jetzt kommt "Spiel’s nochmal, Sam" von Woody Allen im Stadtbad Lankwitz zur Aufführung.

Den bekannten Film hat der amerikanische Meister des neurotischen Humors 1969 ursprünglich als Theaterstück geschrieben. Regisseur Stefan Neugebauer und die Schauspieler Annekathrin Bach, Tom Baldauf, Peter Johan, Stephanie Krogmann und Michael Schäfer erzählen die Geschichte des Filmkritikers Allan Felix, eher ein Durchschnittstyp und linkischer Kauz. Er wird von seiner Frau verlassen, was sein ohnehin nicht sonderlich ausgeprägtes Selbstbewusstsein stark ankratzt.

Zum Glück gibt es Freunde, die helfen - und dem Verlassenen neue Liebschaften zuführen wollen. Doch mit diesen weiblichen Angeboten ist Allan vollkommen überfordert. Viel lieber identifiziert er sich mit den Leinwandhelden aus Hollywood. Er will sein wie der männlichste aller Männer, Humphrey Bogart. Und versagt als Macho auf ganzer Linie. Dafür verliebt er sich in die Frau seines besten Freundes. "Casablanca" und Humphrey Bogart, der als guter Geist seine Film-Weisheiten zum Besten gibt, unterbrechen die Handlungsstränge des Stücks.

Die zentrale Rolle in "Spiel’s nochmal, Sam" hat zweifelsohne Michael Schäfer als Allan Felix. Gut 90 Minuten lang und ohne Pause muss er eine Mischung aus Komik, Hilflosigkeit, Selbstzweifeln, aber auch gespieltem, überzogenem Selbstbewusstsein darstellen. Deutlich sind die Parallelen zu Woody Allens "Stadtneurotiker". Der überzeugte gerade mit überzogenen bis absurden sozialkritischen Gedanken.

Premiere dieser Komödie über einen Schüchternen auf der Suche nach sich selbst, seiner Männlichkeit und einer neuen Liebe ist am Donnerstag, 16. Januar, 20 Uhr, im Stadtbad Steglitz, Bergstraße 90.

Weitere Vorstellungen finden bis 22. Februar donnerstags, freitags und sonnabends jeweils um 20 Uhr statt. Karten zu 15 und 20 Euro gibt es unter 54 77 31 18 oder 79 74 80 28. Mehr Informationen gibt es auf www.stadtbad-steglitz.de.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.