Der Bezirk hat ausreichend Lehrer

Steglitz. Laut einem Bericht der Leiterin der Schulaufsichtsbehörde, Heike Waldschütz sind die Schulen in Steglitz-Zehlendorf personell gut ausgestattet ins neue Schuljahr gestartet -auch wenn der tatsächliche Lehrerbedarf noch ermittelt werden muss.

"Es herrscht momentan keine Not an den Schulen, alle Fachunterrichte können erteilt werden", erläuterte Heike Waldschütz auf der Sitzung des Schulausschusses. Selbst Mangelfächer wie Mathe und Physik seien ausreichend besetzt. "Wir haben viele Quereinsteiger einsetzen können", sagt Waldschütz. Quereinsteiger sind Mathematiker oder Physiker, die berufsbegleitend für den Lehrerberuf fit gemacht werden. Unter anderem sind sie im Arndt-Gymnasium tätig. In der Vergangenheit litt dies Schule ganz besonders unter Fachlehrer-Mangel.Bis zum 16. August läuft noch die Schnellabfrage aller Schulen. "Dann wissen wir, wie viele Schüler nach der Einschulung tatsächlich an den Schulen lernen und können dann den genauen Bedarf ermitteln", sagte die Leiterin der Schulaufsichtsbehörde. Sie blicke auf jeden Fall sehr zuversichtlich ins neue Schuljahr, denn zum Teil seien die Schulen über einhundert Prozent mit Fachpersonal ausgestattet. Dies könne sich natürlich im Laufe des Schuljahres ändern, wenn zum Beispiel Lehrer wegen Krankheit längerfristig ausfallen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.