EU-Beauftragte informiert

Steglitz.Die aktuelle EU-Förderperiode neigt sich dem Ende zu und in Brüssel und auch in Berlin wird über das Fortbestehen erfolgreicher Förderprogramme und neue Schwerpunkte beraten. In diesem Planungsprozess macht die EU-Finanzplanung für die Jahre 2014 bis 2020 Schlagzeilen. Derzeit diskutieren Politik und Mitgliedsstaaten über Rabatte und Beitragshöhe. Was dieser Streit für die künftigen Förderprogramm bedeutet und welche Schwerpunkte es ab 2014 geben wird, darüber informiert die Europabeauftragte Christina Wegner am Mittwoch, 5. Dezember, von 14 bis 17 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3. Bis zum 3. Dezember wird um eine Anmeldung gebeten unter 902 99 52 58 .
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden