Geschichten von Frauen in Steglitz

Steglitz.Am 4. September ab 17 Uhr lädt Claudia v. Gélieu von Frauentouren Frauen und Männer zu einer etwa zweistündigen frauenhistorische Führung durch Steglitz ein. Wer weiß, dass das Wrangelschlösschen zuletzt im Privatbesitz einer Frau war? Wer vermutet, dass es im bürgerlichen Steglitz schon 1908 eine Kinderkrippe für erwerbstätige Mütter gab? Und wer kennt die Architektin des skandalösen Steglitzer Kreisels? All diese Frauengeschichten und viele andere mehr werden bei der Spurensuche im einst größten Dorf Deutschlands erkundet. Claudia von Gélieu recheriert seit mehr als zwanzig Jahren zur Steglitzer Frauengeschichte. Demnächst erscheinen ihre Ergebnisse als Buch. Die Teilnehmer des Rundganges treffen sich 17 Uhr am Alten Rathaus, Schloßstraße, Ecke Grunewaldstraße. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Weitere Infos unter 626 16 51 oder www.frauentouren.de.
Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden