Günther Hermann stellt im Gutshaus aus

Steglitz. "Wie aus Sonne gemacht" heißt die Ausstellung von Günther Hermann. Seine Arbeiten sind ab Sonntag, 12. Januar, im Gutshaus Steglitz zu sehen. Natur, Pflanzen, Bäume, Wildwuchs waren von Anbeginn das Thema von Günther Hermann. Auf seinen Reisen durch Europa hat er sie im Bild festgehalten und "gesammelt".

In seinen Druckgrafiken geht er auf drei Grundfarben zurück und folgt darin eine Impressionisten-Theorie. Danach soll das Licht der Sonne in der Lage sein, den Gegenstand in seine farblichen Bestandteile zu zergliedern. Der Künstler befasst sich mit dem Vergehen und dem Blühen. Günther Hermann hat die Natur immer in diesen beiden Möglichkeiten gesehen und erkannt. Dazu fängt er mit seinem differenziertem Sehen von Farbe und Licht, seiner wissenschaftlich fundierten Aufsplitterung der Farbe gleichzeitig die atmosphärische Verwandlungsfähigkeit ein. Zu sehen sind Bilder von subtropischen Gärten, Park- und Landschaftsgärten, Herrschaftshäusern, Villen.

Die Ausstellung im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48 ist bis 16. Februar von Di bis So von 14 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 1,50 Euro.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.