Hilfstransport startet am 19. September in die Ukraine

Steglitz-Zehlendorf. Am 19. September, startet der 27. Hilfsgütertransport in die Ukraine.

Tatkräftige Unterstützung beim Verladen von Kleidung, Hygieneartikeln, pharmazeutischen Spenden, Hilfsmitteln für Behinderte, Spielsachen und weiteren Hilfsgütern leisten wieder Soldaten des Partnerschaftsbataillons von Steglitz-Zehlendorf, der 2. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesminister der Verteidigung.Seit 1990 besteht die Städtepartnerschaft mit Charkow-Ordshonikidse im Osten der Ukraine. Bis heute leben dort vor allem Kinder und Senioren noch immer in schwierigen Verhältnissen. Die Kinder leiden an den Spätfolgen des Tschernobyl-Reaktor-Unglücks. Die Senioren beziehen eine Mindestrente, haben zumeist keine Angehörigen mehr, die sie unterstützen können und werden deshalb vor Ort von einer Sozialstation betreut, die auch die Hilfsgüter verteilt. Das Bezirksamt und der Städtepartnerschaftsverein des Bezirks organisieren seit 22 Jahren Hilfsgütertransporte für das Kinderkrankenhaus Nr. 16, in dem überwiegend leukämiekranke Kinder behandelt werden, für die Sozialstation des Bezirks, das Kinderkulturzentrum und den Charkower Blindenverband.

Weitere Informationen unter 902 99 32 34.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden