Jugendjury vergibt wieder Fördermittel

Steglitz-Zehlendorf. Die besten Ideen bleiben oft auf der Strecke, wenn es an Geld oder fachlicher Beratung mangelt. Vor allem jungen Menschen fehlt die Erfahrung, Fördermöglichkeiten zu finden und Mittel zu beantragen.

Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) organisiert daher wieder Jugendjurys, bei denen nicht nur Gelder zur Selbstverwaltung vergeben werden. Gleichzeitig werden Kontakte für Austausch, gegenseitige Motivation und Beratung für mehr Beteiligung im Kiez, an der Schule, in Jugendeinrichtungen ermöglicht. Die Projektgruppen, die sich mit ihren Ideen bewerben, lernen sich bei den Jugendjury-Treffen kennen. Die Verteilung der Gelder aus dem Fördertopf erfolgt durch die Projektgruppen selbst. Gemeinsam beraten sie, welches Projekt wie viel Geld bekommen soll.

Das KiJuB ruft alle Jugendlichen zwischen zwölf und 21 Jahre auf, sich mit ihren Projektideen bis zum 20. April für die Jugendjury 2013 zu bewerben. Eine Projektgruppe muss aus mindestens drei Personen bestehen, das Projekt selbst entwickelt haben und auch eigenständig durchführen wollen. Das Team des KiJuB hilft gern schon vorab bei der Ideenfindung oder den ersten Projektplanungen.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.kijub-berlin.de/projekte/kinder-jugendjury/ oder 815 81 02.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden