Kinderzähne brauchen Pflege

Ein Zahnarztbesuch kann für Kinder spielerisch gestaltete werden.
Die Sommerferien sind vorbei und die Schule geht wieder los. Für die Schulanfänger beginnt bald ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Von Anfang an soll nicht nur das Lernen Freude machen, sondern auch das Zähneputzen und die richtige Bürste soll die Kinder motivieren, täglich ihre Zähne zu putzen. Kinder benötigen eigene Zahnbürsten, die ihren Händen und Motorik entsprechen. Erwachsenenzahnbürsten sind für Kinder von ihrer Form und Borstenhärte her eher ungeeignet. Hier gibt es auf dem Markt zahlreiche lustige und für Kindermünder geeignete Produkte. Eine gute Zahnbürste für Kinder hat einen kleinen Bürstenkopf und weiche abgerundete Borsten. Die Zahnbürsten haben einen eigens für die Kinderhand entworfenen Griff, der leicht zu handhaben ist. Gemeinsames Zähneputzen vor dem Spiegel am besten abends vor dem Schlafengehen sollte fester Bestandteil der Hygiene werden. Das Kind sollte immer unter Beaufsichtigung putzen und auch wenn das Kind selbstständiger wird, muss gelegentlich durch ein Elternteil nachgeputzt werden (ca. bis zum 9. Lebensjahr). Spielerisches Erlernen des Zähneputzens mit Hilfe von kindgerechten Zahnpflegemitteln sowie schmackhafter Kinderzahnpasta ist wichtiger Bestandteil bei der täglichen Mundhygiene und sorgt für gute Laune beim nächsten Zahnarztbesuch.

Dr. Sabine Weiß & Juliane Weiß, Hubertusstraße 11, 12163 Berlin-Steglitz, 793 74 13, www.dr-sabine-weiss.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden