Orkan "Xaver" hinterließ seine Spuren auch im Bezirk

Wie an der Schwendener Straße in Dahlem behinderten an vielen Stellen Stämme oder Äste den Verkehr. (Foto: M. Schmidt)

Steglitz-Zehlendorf. Am Nikolaustag, vergangenen Freitag, hat Sturm "Xaver" Bäume im Südwesten gefällt und zur Unterbrechung der U-Bahn geführt.

Die Berliner Feuerwehr meldete 480 Einsätze im Stadtgebiet. Der spektakulärste Einsatz ereignete sich an der Wilskistraße in Zehlendorf. Hier war an der U-Bahnböschung eine 20 Meter hohe Kiefer vom Wind entwurzelt worden und drohte auf eine Kita und auf die U-Bahngleise zu fallen. Die 175 Kinder in der Kita wurden in Sicherheit gebracht. Die Bergung des Baums war nach Feuerwehrangaben äußerst schwierig, weil die Einsatzstelle mit keiner Drehleiter oder schwerem Gerät erreicht werden konnte. Nach mehreren Stunden gelang es "unter Einsatz mehrerer Greifzüge, Schlingen und einem Arbeitszug der U-Bahn" sowie mit Unterstützung einer Spezialfirma, den Baum zu fällen. Der Betrieb auf der U-Bahn-Linie 3 durch Zehlendorf war für mehrere Stunden unterbrochen.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.