Parteien fordern gleiche Regeln

Steglitz-Zehlendorf. SPD und CDU wollen die angespannte Lage in den Bürgerämtern von Steglitz-Zehlendorf entlasten. Künftig sollen alle Bezirke in Berlin wieder Bürger auch ohne Termin in den Bürgerämtern bedienen. Dies ist momentan nur in Steglitz-Zehlendorf, Neukölln und Lichtenberg möglich. Alle anderen Bürgerämter in Berlin sind nur nach Terminvereinbarung für die Bürger da. Die Folge dieser unterschiedlichen Regelung ist, dass viele Berliner aus anderen Bezirken die Dienstleistungen der Bürgerämter in Steglitz-Zehlendorf in Anspruch nehmen. Dies sei ein "unhaltbarer Zustand" heißt es in einem Antrag der beiden Parteien. Er steht im Ausschuss für Bürgerdienste am 3. Dezember auf der Tagesordnung.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.