Philharmoniker stellt sein Buch vor

Steglitz. Klaus Wallendorf liest am Montag, 4. Februar, 19 Uhr, in der Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, aus seinem Buch "Immer Ärger mit dem Cello".

Wenn Klaus Wallendorf zum Waldhorn greift, schmilzt die Zuhörerschaft dahin. Greift er zur Feder, liegt sie ihm schmunzelnd zu Füßen. Seine Texte unterhalten selbstironisch mit komischen Vergleichen und schrägen Pointen. Schon in jungen Jahren entflammte Wallendorf in Liebe zu einer Cellistin. Auch wenn sich die Liebe und die Frau inzwischen verflüchtigt haben, eine tiefe Zuneigung zum Instrument an sich ist geblieben. So ist ihm das sich anbahnende 40-jährige Bestehen der zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker ein willkommener Anlass, dem Cello im Allgemeinen und den Cellisten im Besonderen ein Buch zu widmen.

Beginn der Lesung ist um 19 Uhr. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden