Polizei hob Cannabis-Plantage aus

Steglitz. In der Schildhornstraße hat die Polizei kürzlich eine Cannabis-Plantage entdeckt. In einem Vor- und Hinterhauses hat ein 39-Jähriger drei Wohnungen angemietet und sie zum Cannabis-Anbau genutzt.

Den entscheidenden Hinweis erhielt die Polizei von Mietern. Sie hatten Cannabis-Geruch wahrgenommen. Darauf hin erwirkten die Beamten einen Durchsuchungsbeschluss. Beim Ortstermin wurde auch der Tatverdächtige angetroffen und festgenommen. Die Plantagen waren professionell mit den erforderlichen Gerätschaften angelegt. Die Strom fressenden Anlagen wurden über Kabel versorgt, die an den Stromzählern vorbei durch die Wände gelegt worden waren. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten fest, dass sich die Stromzähler trotz des Vollbetriebs nicht bewegten. Daher gab es zusätzlich eine Anzeige wegen Entziehung elektrischer Energie. Aus den Wohnungen wurden rund 330 Pflanzen unterschiedlicher Größe, etwa vier Kilogramm abgeerntete Blütenstände und mehrere gefüllte Gefrierbeutel mit einem Gewicht von insgesamt 1,6 Kilogramm Marihuana abtransportiert.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.