Schau über japanische Blumenkunst

Steglitz. Ikebana ist das kunstvolle Arrangieren von Blumengestecken. Vom 26. bis 28. April zeigen Marianne Pucks, Barbara Hübner, Reinald Eckert und Nicolaus Peters ihre "Ikebana Positionen" im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48.

Die Ausstellung wird anlässlich des 40-jährigen Ikebana-Jubiläums von Marianne Pucks gezeigt. Sie erhielt 1972 das erste Lehrdiplom der Sogetsu School Tokyo. Seit 1986 vertritt Pucks Sogetsu Ikebana mit einer eigenständigen Schule in Berlin. Im Jahr 2000 schloss sie ihre Ausbildung mit dem höchsten Diplom der Schule ab, dem Riji. Insgesamt hat Marianne Pucks 95 Lehrdiplome. Ihre Ausstellungen finden in allen europäischen Großstädten sowie in Indien, Pakistan, Japan und Simbabwe statt. Gemeinsam mit drei weiteren Ausstellern präsentiert Marianne Pucks neue Ideen in Form von Lichtinstallationen, Raumgestaltung, Ytong Installationen, Papier und Bambus.

Geöffnet ist die Schau am 26. April von 12 bis 19 Uhr, 27. April von 10 bis 19 Uhr und am 28. April von 10 bis 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 1,50 Euro. Am 27. April gibt es um 15 Uhr eine Ikebana-Demonstration (Eintritt fünf Euro inklusive Ausstellungsbesuch).

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.