Schauspielschule stärkt Selbstbewusstsein von Kindern

Der sechsjährige Paul ist geschwächt. So will es seine Rolle als "Fernsehmonster", das nicht mehr gesehen werden will. (Foto: K. Menge)

Steglitz. Seit zweieinhalb Jahren gibt es in Steglitz die Kinderschauspielschule "Kischa". Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 14 Jahren lernen hier das Handwerk der Schauspielerei. Am 17. Februar zeigten die Jüngsten, was sie bisher gelernt haben.

Anna, Marline, Paul, Natalie, Antonia und Yuk-Lin schreiten mit großen Bewegungen durch den kleinen Raum des Zimmertheaters. Sie sind dabei, eine imaginäre Wiese mit mannshohem Gras zu durchqueren. Dann rücken sie fröstelnd zusammen - es ist kalt geworden. Das passiert nur in der Vorstellung der Kinder. Mit kleinen Szenen wollen die kleinen Schauspieler ihren Angehörigen zeigen, was sie in der Kinder-Schauspielschule "Kischa" lernen.

Seit Oktober 2011 bieten Christine Flegel und Eva Schönherr im Zimmertheater Steglitz, Bornstraße 17, montags Schauspielkurse für Kinder an. In drei Kursen vermitteln die beiden Frauen Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren, neun bis elf Jahren und Jungendlichen von zwölf bis 14 Jahren das Handwerk der Schauspielerei. "Wir studieren mit den Kindern kleine Etüden und Stücke ein. Dabei lernen die Kinder zu improvisieren und sich auf der Bühne zu präsentieren", sagt Eva Schönherr.

Die beiden Kursleiterinnen sind vom Fach und verfügen über eine langjährig Erfahrung in der Arbeit mit Kindern. Ihr Angebot hat nicht das Ziel, aus den Kindern kleine Stars zu machen. Vielmehr gehe es darum, die Sinne der Kursteilnehmer zu schärfen, Konzentrationsfähigkeit, Selbstbewusstsein sowie Vorstellungs- und Ausdruckskraft zu fördern. Bereits zweimal haben sich die Akteure der Kinderschauspielschule öffentlich präsentieren können. Unter anderem spielten die Schauspielkinder eine Performance nach dem Märchen "Der Gutelaune-Rucksack" im Rahmen des "12. Internationalen Literaturfestivals Berlin" in der Stadtbibliothek Steglitz.

Kurz vor der Aufführung vor ihren Eltern steigt die Anspannung bei den Kindern. "Ich bin sehr aufgeregt und es kribbelt ganz schön in meinem Bauch", sagt Marline (8). Schauspielerin zu werden, ist ihr großer Traum. Deshalb wollte sie auch unbedingt auf die Kinderschauspielschule. Hier lernt sie laut zu sprechen, sich in unterschiedliche Situationen zu versetzen und ihre Gefühle auszudrücken. "Ich spiele nachher eine strenge Lehrerin und ein Mädchen, dass Bauchweh hat", erzählt sie.

Mehr Informationen gibt es unter 851 17 24 oder auch 0179-397 06 35 sowie per E-Mail an info@kischa.eu oder im Internet www.kischa.eu

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.