Stadträtin wirbt für ADFC-Aktion

Steglitz-Zehlendorf. Vom 1. Juni bis zum 31. August heißt es wieder "Mit dem Rad zur Arbeit". Seit über zehn Jahren fordern Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) und AOK dazu auf, öfter einmal das Rad zu benutzen.

Im Aktionszeitraum kann jeder, der allein oder im Team an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit kommt, einen Preis gewinnen. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.Wer seine täglichen Wege zum kostenlosen Fitness-Programm macht, leiste darüber hinaus auch seinen persönlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Gesundheits- und Umweltstadträtin Christa Markl-Vieto (Grüne) wendet sich auch an Unternehmen im Bezirk. "Regelmäßiges Radfahren schützt vor Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Herz- Kreislauf-Erkrankungen. Teilnehmende Firmen profitieren von radelnden Arbeitnehmern, denn ihr Betrieb gewinnt dadurch leistungsfähige Mitarbeiter". Eine postivie Einstellung zu Radfahren, geeignete Abstellanlagen vor Ort und vielleicht noch ein kleiner Anreiz seien zudem praktische Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, so Markl-Vieto. Auch der Bezirk fördert den Radverkehr und hat sich vorgenommen, die Bedingungen für Radler attraktiver zu machen. Immer mehr Menschen sollen somit motiviert werden, für kurze Wege in der Stadt das Fahrrad zu nutzen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.