Stern-Exit Talk im Schlosspark Theater

Steglitz. Mit einer politischen Aktion gegen Gewalt möchte Schauspieler und Autor Hardy Krüger junge Leute von der Straße holen und sie vor biertrunkenen "Kameradschaftsabenden" der Neo-Nazis bewahren sowie Alternativen anbieten.

Dazu hat sich Krüger mit Exit-Deutschland, dem "Stern", Reinhold Beckmann und dem Dornier Museum verbündet und veranstaltet zum Thema "NPD - Nein, Danke" Talkshows in verschiedenen Städten. In Berlin findet die Diskussionsrunde im Schlosspark Theater statt. Hardy Krüger und Hausherr Dieter Hallervorden erwarten prominente Gäste wie Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die Journalisten Klaus Bednarz und Hans-Ulrich Jörges von der Stern-Redaktion, Bernd Wagner von Exit-Deutschland sowie einen "Aussteiger" aus der Neo-Nazi-Szene. Teilnehmen wird auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, der die Schirmherrschaft übernommen hat.

Zum Stern-Exit Talk wird am Sonnabend, 28. April, 11 Uhr, in das Schlosspark Theater, Schloßstraße 48, eingeladen. Eintritt ist frei. Um Anmeldung an der Kasse wird gebeten.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.