Volkstanzgruppe trifft sich im Familienzentrum

Tanzen macht gute Laune finden die Mitglieder der Volkstanzgruppe im JeverNeun. (Foto: K. Menge)

Steglitz. An jedem Mittwoch treffen sich zwischen 15 und 20 Menschen im Jever Neun, um ihrem Hobby zu frönen: die Frauen und Männer haben sich den europäischen Volkstänzen verschrieben.

"Tanzen macht gute Laune", bringt Petra Roth ihre Leidenschaft für dieses Hobby auf den Punkt. Die Ergotherapeutin tanzt seit etwa 15 Jahren und leitet die offene Gruppe im Familienzentrum in der Jeverstraße 9 seit vier Jahren. Das Tanzen hält nicht nur körperlich fit. Komplizierte Schrittkombinationen müssen erlernt werden und sind immer wieder eine geistige Herausforderung. Auch das umfangreiche Repertoire europäischer Volkstänze erweitern die Frauen und Männer mit neuen Tänzen.

Genau diese Kombination schätzen die Mitglieder der Tanzgruppe. "Man bewegt sich viel, ohne den Kraftaufwand wie beim Sport zu haben. Erst hinterher merkt man, wie anstrengend die zwei Stunden waren", sagt Petra Roth.

Neben dem gesundheitlichen Aspekt, hat das Tanzen auch eine soziale Komponente. Die internationalen Tänze lassen einen Einblick in andere Kulturen zu. Das Tanzen in der Gruppe ist zudem gesellig. Man lernt neue Menschen kennen und es entstehen neue Freundschaften. "Da wir ausschließlich Kreistänze einstudieren, muss man sich nicht auf einen Partner konzentrieren. Alle tanzen miteinander. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl."

An einem Abend werden 18 verschiedene Tänze geübt. Die meisten stammen aus der Balkan-Region. Die Gruppe trifft sich mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr. Mittänzer sind jederzeit willkommen. Jeder, der kommt, zahlt am Abend einen kleinen Beitrag. Zuschauen und "Schnuppern" kostet aber nichts.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden