Zweite Bewerbungsrunde für Fördermittel gestartet

Die Jugendjury hilft Jugendlichen in einer zweiten Runde, ihre eigenen Projekte zu finanzieren. (Foto: KiJuB)

Steglitz-Zehlendorf. Fördermittel zur Umsetzung eigener Projekte erwerben zu müssen, kann für Jugendliche schnell zum Motivationskiller werden. Besonders wenn sie die Verantwortung für ihr Vorhaben selbst in der Hand behalten wollen. Da hilft die Jugendjury.

Diese Jurys vergeben nicht nur Gelder zur Selbstverwaltung, sondern schaffen auch einen Rahmen für den Kontaktaustausch und zur gegenseitigen Motivation und Beratung im Kiez, an der Schule und in Jugendeinrichtungen. Im ersten Halbjahr haben neun Projektgruppen ihre Ideen eingereicht und Geld und Beratung zur Umsetzung erhalten. Jetzt gibt es eine zweite Runde.

Mitmachen können Jugendliche zwischen zwölf und 21 Jahren, die in einer Gruppe aus mindestens drei Personen die Projektidee selbst entwickelt haben und das Projekt eigenständig in Steglitz-Zehlendorf umsetzen. Bis zum 16. September können sich Projektgruppen beim Kinder- und Jugendbüro bewerben und bis zu 600 Euro beantragen.

Mehr Informationen gibt es unter www.kijub-berlin.de/projekte/kinder-jugendjury/ oder unter 815 81 02.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.