Diakonisches Werk feiert Jubiläum

Die Mädchen und Jungen der DWSTZ-Kita Baseler Straße im vollen Körpereinsatz für das Jubiläum. (Foto: DWSTZ)

Steglitz-Zehlendorf. „Dem Nächsten helfen, dem Leben dienen“ – unter diesem Motto engagieren sich zahlreiche Mitarbeiter und Ehrenamtliche beim Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf (DWSTZ). Und das seit nunmehr 20 Jahren.

125 Mitarbeiter arbeiten in den Beratungsstellen, Kitas, der Familienbildung, Projekten und Kooperationen, die das DWSTZ in den vergangenen 20 Jahren als sozialer Träger aufgebaut hat. Seit der Übernahme der ersten Kindertagesstätte im Jahr 1996, der Griechisch-Deutschen Kita FILIA in Steglitz, sind zahlreiche Tätigkeitsfelder und Einrichtungen hinzugekommen.

Heute arbeitet das DWSTZ eng mit den Kirchenkreisen Steglitz und Teltow-Zehlendorf und ihren 25 Kirchgemeinden zusammen, die mit weiteren sieben diakonischen Einrichtungen Mitglieder des DWSTZ sind. Aktuell tragen sechs Beratungsstellen, vier Kinderbetreuungsangebote, fünf Projekte und Kooperationen sowie vier Projekte in Zusammenarbeit mit den Kirchenkreisen dazu bei, Menschen in persönlicher Not, in seelischer Bedrängnis und in sozial ungerechten Verhältnissen zu helfen.

Das DWSTZ repräsentiert Kirche und Diakonie in den verschiedenen Gremien des Bezirks. Es ist vernetzt mit anderen diakonischen Trägern auf Landesebene, dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie mit anderen Wohlfahrtsverbänden. KM
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.