Globetrotter sammelt Schlafsäcke für Obdachlose

Steglitz. Ein Schlafsack kann Leben retten. In Berlin kämpfen sich mehr als 4000 Menschen ohne Obdach durch den Tag. Selbst in den Wintermonaten ist dabei ein Schlafsack keine Selbstverständlichkeit.

Die Aktion "Wir wärmen Berlin" bietet praktische Hilfe und unterstützt die Arbeit der Kältehilfe der Berliner Stadtmission. Bereits zum sechsten Mal sammelt hierfür Globetrotter Ausrüstung in Steglitz ausrangierte Schlafsäcke der Berliner. Diese werden an die Kältehilfe weitergegeben.

"Die Anteilnahme der Berliner und die Bereitschaft zu helfen ist bemerkenswert. Viele hundert Schlafsäcke werden Jahr für Jahr als Spende abgegeben", freut sich Carsten Bombis, Leiter der Steglitzer Globetrotter-Filiale über den bisherigen Erfolg der Kampagne.

Auch Hans-Georg Filker, Direktor der Berliner Stadtmission begrüßt die Aktion. "Für so manchen Menschen, der auf der Straße lebt, wird ein einfacher Schlafsack zum Lebensretter", sagt er.

Die Kältehilfe der Berliner Stadtmission ist von Anfang November bis Ende März mit dem Kältebus und der mobilen Einzelfallhilfe in der Hauptstadt unterwegs.

Schlafsäcke können abgegeben werden in der Globetrotter-Filiale, Schloßstraße 78-82.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.