Stadtbibliothek und Bürgerstiftung starten Spendenaktion für Fahrbibliothek

Stefan Rost sorgt auf einem der beiden Bücherbusse für eine reibungslose Ausleihe. (Foto: K. Menge)

Steglitz-Zehlendorf. Rein von der Optik her, scheinen die beiden Bücherbussen des Bezirks in einem Top-Zustand. Doch im Verborgenen "bröckelt" es. Die alten Fahrzeuge müssen zum Schrottplatz. Allerdings hat das Bezirksamt kein Geld im Haushalt für neue Busse. Die Bürgerstiftung ruft daher die Bürger auf, "ihre" Fahrbibliothek zu retten.

Seit über 50 Jahren versorgt die Fahrbibliothek Bücherfreunde von Steglitz-Nord bis Wannsee mit Lesestoff. Heute steuern die leuchtend orange-grünen Busse 28 Haltepunkte einmal pro Woche an. 16 Mal allein vor Grundschulen. Die Jungen und Mädchen nutzen das Angebot gern. Aber auch Familien und ältere Menschen, denen der Weg zu den Stadtbibliotheken zu weit ist, gehören zur Leserschaft. "Insgesamt sind es rund 5000 Leser, die unsere Fahrbibliothek aktiv nutzen", sagt Stefan Rost. Er ist einer der beiden Bibliothekare, die mit den Bussen unterwegs sind. Und Rost kennt die Macken der Fahrzeuge, die mittlerweile 26 und 22 Jahre im Dienst sind. "Die Karosserie ist so hinüber, dass schon tragende Teile betroffen sind", erzählt der Bibliothekar. Der jährliche TÜV und der Sicherheitscheck führten inzwischen zu regelmäßigen reparaturbedingten Ausfällen. Laut Aussage der Werkstatt dürften beide Busse noch höchstens zwei Jahre eingesetzt werden.

Bis dahin muss Ersatz her. Die Bezirksverordnetenversammlung hat im April in einem Beschluss das Bezirksamt aufgefordert, das Geld für die Anschaffung wenigstens eines neuen Bücherbusses in den Haushalt 2016/17 einzustellen. Ein Bus reicht aber nicht, um den derzeitigen Service aufrechterhalten und weiterhin alle Haltepunkte anfahren zu können. Nach dem Motto "Ein Bücherbus ist ein Muss. Ein zweiter hilft weiter!" haben daher die Stadtbibliothek und ihr Freundeskreis gemeinsam mit der Bürgerstiftung eine Spendenaktion gestartet, um das Geld für einen gut ausgestatteten Bus in Höhe von rund 450 000 Euro zusammen zu bekommen. Die Initiatoren hoffen, dass die Bürger dabei helfen. "Wir wollen einen hohen Eigenanteil beisteuern", nennt Rost das Ziel. Vorbild ist das Beispiel der Stadt Flensburg. Hier kamen durch eine ähnliche Aktion 80 000 Euro für die Anschaffung eines neuen Bücherbusses zusammen.

Die Schirmherrschaft für die Kampagne hat der Regisseur Volker Schlöndorff übernommen. Als ehemaliger Zehlendorfer kennt er die Fahrbibliothek und möchte helfen, sie zu erhalten. Im September ist eine Benefiz-Veranstaltung geplant, an der er teilnehmen wird.

Insgesamt hat die Fahrbibliothek rund 35 000 Medien im Bestand. In jedem der beiden Busse befinden sich 4500 Medien, Was nicht in den Regalen der Busse steht, kann bestellt werden.

Mehr Infos zur Spendenaktion gibt es unter 811 50 56/57 und im Internet auf www.buergerstiftung-sz.de

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.