Ausgleich in der Nachspielzeit

Steglitz. Nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben sich die Steglitzer bei ihrem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten 1. FC Wilmersdorf. Bis in die Nachspielzeit hinein führte der designierte Berlin-Liga-Absteiger sogar mit 2:1, ehe Dennis Freyer doch noch der glückliche Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand gelang. „Ich kann mit diesem Punkt leben, bin aber mit der Leistung nicht zufrieden“, sagte SFC-Trainer Manuel Cornelius. Nach seiner Ansicht passte die Vorstellung in die lange Reihe schwacher Auswärtsspiele in „dieser von Verletzungen verseuchten Saison“. Hakan Önal hatte Stern in Führung gebracht
(34.), noch vor der Pause schaffte Wilmersdorf durch Sanyang aber das 1:1. Aydogdu gelang in der 79. Minute mit einem Heber aus 40 Metern ins leere Tor das 2:1.

Am kommenden Sonntag (12.45 Uhr, Kreuznacher Straße) empfängt Stern 1900 das abgeschlagene Tabellenschlusslicht BSV Hürtürkel. Drei Punkte sind dann fest eingeplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.