Drei Tore in nur acht Minuten

Steglitz. Das war ein Einstand nach Maß für den neuen Trainer Wissam Shaheen. Überraschend deutlich mit 4:0 (0:0) bezwang der Steglitzer Landesligist den erneut stark ersatzgeschwächt angetretenen VfB Hermsdorf. Thore Mauz (53.), der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Marcel Knaack mit einem Doppelpack (55.,
60.) und Olaf Hanuschka (85.) schossen den Dreier heraus.

Am Sonntag (13.30 Uhr, An der Dorfkirche) bietet sich Südwest bei Stern Marienfelde die Gelegenheit, den Abstand zum rettenden Ufer weiter zu verkürzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.