Gelungener Auftakt: BFC Preussen-Damen starten mit Heimsieg in die Saison

Fast zweihundert Zuschauer verfolgten in der Kiriat-Bialik-Sporthalle den Saisonauftakt des BFC Preussen. (Foto: Daniel Mosler)

Lankwitz. Die 1. Damen des BFC Preussen sind mit einem klaren Sieg in die Saison gestartet: Vor fast zweihundert Zuschauern in der Kiriat-Bialik-Sporthalle setzten sie sich gegen die SG Hermsdorf-Waidmannslust mit 33:20 durch. Trainer Sven Plötz (31) zeigte sich hocherfreut: "Wir haben in der Vorbereitung gegen Hermsdorf noch verloren, dass es dann so eindeutig wurde ist natürlich toll."

Dabei tat sich seine Mannschaft gegen die Spielgemeinschaft aus dem Berliner Norden in den ersten Minuten schwer. Hermsdorf kam viel schneller ins Spiel. “Zum Saisonbeginn dauert der Start immer etwas länger", nahm Sven Plötz nach dem Spiel sein Team in Schutz. "Die Mädels mussten sich erst auf den Gegner einstellen." Dafür lief es ab Mitte der ersten Hälfte besser. Die Preussen-Damen gaben den Takt an und dominierten das Spiel bis zum Abpfiff.

"Wir halten jetzt im vierten Jahr die Liga. Die Mädels leisten Beachtliches. Mehr geht kaum", lobt Sven Plötz sein Team. Als Amateurmannschaft spielen die Lankwitzer Damen in der Ostsee-Spree-Liga, der vierthöchsten Klasse im deutschen Handball.

Die Mannschaft startete vor sieben Jahren als Projekt beim BFC Preussen, auch um den Frauenhandball stärker zu fördern – mit neuen Konzepten und Ansätzen. "Handball ist ein Teamsport, als Trainer ist man nicht nur Motivator sondern auch Psychologe und Vertrauensperson. Die Arbeit mit Mädchen erfordert besonderes Fingerspitzengefühl, da muss jede Auswechslung auch immer begründet und psychologisch aufgearbeitet werden", erklärt Sven Plötz.

Das Konzept gehe auf, sagt Kapitän Michaela Hofmann (31). "Wir spielen schon länger zusammen und unternehmen auch gemeinsam Ausflüge. Viele von uns sind abseits des Spielfeldes gute Freundinnen, wenn es manchmal auch kracht. Aber das gehört bei so viel Einsatz dazu.“

Wenn die Mannschaft die Leistung vom ersten Spieltag die ganze Saison durchhalten kann, dürfte das Ziel, der Klassenerhalt, zum fünften Mal in Folge zu schaffen sein. "Wir erklimmen jedes Jahr einen Berg. Dabei muss immer jemand das Seil halten und sichern – so etwas schaffen wir nur als Mannschaft", sagt Sven Plötz. DM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.