Kein Sieger im Spitzenspiel

Steglitz. Rund 250 Zuschauer verfolgten am vergangenen Sonntag das Spitzenspiel der Berlin-Liga zwischen Stern 1900 und dem SD Croatia, das nach abwechslungsreichen 90 Minuten unentschieden 1:1 (0:1) endete. Croatia ging nach 26 Minuten durch Ehm in Führung, der eine flache Hereingabe von Vincetic ungehindert einschießen konnte. Nach der Pause wurde Stern 1900 stärker und kam durch Mattern (54.) zum Ausgleich. Als der Unparteiische in einer unübersichtlichen Situation auf Strafstoß entschied, bot sich den Steglitzern die Chance zur Führung, doch Croatias überragender Keeper Hosman parierte den Elfmeter von Önal glänzend (66.). In der Folgezeit boten sich beiden Mannschaften noch Chancen, das Spiel zu entscheiden, aber am Ende stand eine leistungsgerechte Punkteteilung. „Es war bei den Bodenverhältnissen schwer, gegen eine so dichtgestaffelte Abwehr wie die von Croatia Tore zu erzielen. Von daher bin ich zufrieden, dass wir noch den Ausgleich gemacht haben“, sagte Sterns Trainer Manuel Cornelius.

Das nächste Punktspiel bestreitet Stern 1900 erst am 6. November beim neuen Tabellenführer SV Tasmania.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.